Italiano Farmacia on line: comprare cialis senza ricetta, acquistare viagra internet.

Folder 06/07

Interaktions-Hotline Newsletter 17
DEZEMBER 2007
11th European AIDS Conference (EACS)
Madrid, 24. – 27. Oktober 2007

INTERAKTIONEN INNERHALB DER ART
Kaukasier haben niedrigere Atazanavir-Cmin
in ATV/r-Regimen als Nichtkaukasier

Kombination Nevirapin (NVP) +
Tenofovir/Emtricitabin (TDF/FTC) möglich

Welche Auswirkungen demographische Faktorenauf die ATV-Cmin-Spiegel in ATV/r 300/100 mg An sieben afro-amerikanischen HIV-positiven QD + 2 NRTI (TDF-Anteil: 49 %)-Regimen haben, Patienten wurde der Effekt von TDF/FTC auf wurde an 128 HIV-positiven Patienten (Frauen: die Pharmakokinetik von NVP untersucht. Der 15,6 %, Kaukasier: 76,6 %) untersucht. TDF hatte mittlere Cmin-Wert von Nevirapin im steady-state keinen signifikanten Einfluss auf ATV-Cmin (Medi- (NVP 200 mg BID) betrug in dieser Kombination an ATV: 525 ng/ml vs. 402 ng/ml ohne TDF). Eben- 4.971 ng/ml. Damit lag der Wert auf vergleich- falls keine statistisch signifikante Wirkung auf ATV- barem Niveau historischer Studien sowohl für Cmin zeigten Alter, Geschlecht, Gewicht oder BMI.
Jedoch wiesen Kaukasier eine signifikant niedrige- (~ 4.000 ng/ml). Weiter wäre eine prospektive re ATV-Cmin als Nichtkaukasier auf: 418 ng/ml vs.
Interaktionsstudie an Kaukasiern sinnvoll [1].
562 ng/ml. Unter den demographischen Faktorenscheint somit nur die ethnische Zugehörigkeit dieATV-Cmin signifikant zu beeinflussen. Interessant Dosisanpassung: Maraviroc (MVR) + Etravirin
wäre die Aufteilung der Nichtkaukasier gewesen.
(TMC125) / Darunavir/r (DRV/r)
Prozentual besitzen Afrikaner im Gegensatz zu Davis, et al. untersuchten zwei Kombinationen: Asiaten und Kaukasiern einen verlangsamten UGT 1A1-Polymorphismus. Dieser entscheidet über die Schnelligkeit des ATV Abbaus und die Höhe der Madrid, Metropolis-Haus auf der Gran Via (Kohorte 2) an 14 gesunden Probanden im steady-state. In Kohorte 1 senkte TMC125 die Maraviroc INTERAKTIONEN ZWISCHEN ART UND
Keine Spiegelveränderungen von RTV
BEGLEITMEDIKAMENTEN
bination von TMC125 und DRV/r zusammen mit Keine Interaktion: Zidovudin/Lamivudin
Maraviroc (Kohorte 2) erhöhte die Maraviroc- Es gibt wenige Informationen zur Pharmakokinetik (AZT/3TC) + Uridin (Nucleomaxx® Nahrungs-
(PK) der ART bei Älteren. Deshalb untersuchten ergänzungsmittel)
ne. Es wurde kein Effekt auf die PK von TMC125 Chiu, et al in bereits durchgeführten klinischen bzw. DRV/r durch Maraviroc festgestellt. Mit Für Uridin gibt es in vitro und in vivo Hinweise, Studien von Abbott den Zusammenhang zwischen dass es die mitochondriale Toxizität verhindert RTV-Spiegeln und steigendem Alter. 15 Patienten Maraviroc Dosis von 600 mg BID empfohlen. Mit oder wieder rückgängig machen kann. Um Ein- > 60 Jahre mit RTV, Dosen von 200 – 600 mg, als dem CYP 3A4 Inhibitor DRV/r und TMC125 wird flüsse bei der gastrointestinalen Absorption und Einzeldosis, BID oder TID, oft mit weiterem PI Maraviroc in einer Dosis von 150 mg BID empfoh- Plasma Elimination zu verhindern, wurde eine wurden mit Patienten < 60 Jahre und denselben len. Die kurzfristige Gabe von TMC125, DRV/r und Einzeldosis Combivir® 300/150 mg mit und ohne Dosis Regimen in der speziellen Studie verglichen.
Einzeldosis Nucleomaxx® 36g in 200 ml Orangen- Die PK-Parameter von RTV bei Älteren waren saft an 8 gesunden Probanden getestet.
vergleichbar mit denen der Jüngeren. Die Regres-sionsanalyse zeigte keine Beziehung zwischen Nucleomaxx® veränderte die PK von Zidovudin dosisangepasster AUC, Cmax und Alter [4].
nicht. Cmax und Tmax von Lamivudin waren signi-fikant erhöht. Für AUC und Halbwertszeit (T ) wurden aber keine Unterschiede ermittelt. Neben-wirkungen wurden nicht beobachtet. Die Gabevon Nucleomaxx® führte zu keiner Beeinträchti-gung der AZT/3TC PKs [5].
INSTITUT FÜR INTERDISZIPLINÄRE MEDIZIN
Ungeboosterte PIs für Immunsuppressiva-
Niedrige Bupropion-Spiegel unter Tipranavir/r
Efavirenz (EFV)
Spiegel (IS) nach Lebertransplantation
vs. Nevirapin (NVP) + Rifampicin
(post-LTx) günstiger
Bupropion wird über das Isoenzym CYP 3A4 abge- In dieser retrospektiven Kohortenstudie an HIV- An 12 HIV-positiven post-LTx Patienten mit PI- oder baut und theoretisch durch PI/rs gehemmt, sodass positiven Patienten mit Tuberkulose (TB) wurden PI/r-Regimen wurden Ctrough-Spiegel von Ciclo- evtl. das Risiko von Krämpfen ansteigen kann.
die Sicherheit und Effektivität eines EFV- bzw.
sporin, Tacrolimus und Rapamycin bestimmt.
NVP-Regimes verglichen. 77 Patienten erhielten Bei 16 HIV-negativen Probanden unter TPV/r Ziel war es, den erforderlichen dosisreduzierenden EFV 600 mg QD + Rifampicin und 111 Patienten 500/200 mg BID und Bupropion 150 mg BID im Faktor zur Erhaltung therapeutischer IS-Spiegel nach Beginn einer PI bzw. PI/r-Therapie im post-LTx erreichten unter EFV 78 % der Patienten eine Cmin von Bupropion um ca. 50 % und die des Stadium zu ermitteln. Der mittlere dosisreduzieren- Viruslast < 50 c/ml und unter NVP 68 %. Die Medi- aktiven Metaboliten um ca. 25 % vs. Bupropion de Faktor für die IS-Dosierung betrug nach Beginn an-CD4-Zellzahl lag für EFV bei 253 Zellen/µL, für eines geboosterten PIs 8,75. Für ungeboosterte PIs NVP bei 218 Zellen/µL. Kein Patient der EFV-Grup- wurde ein mittlerer dosisreduzierender Faktor von Da mit TPV/r signifikant reduzierte Bupropion- pe und 7 % der NVP-Patienten brachen die ART Spiegel zu erwarten sind, ist auf Wirkverluste von aufgrund von Nebenwirkungen ab. Für HIV/TB- Bupropion zu achten. Alternativ wird Vareniclin co-infizierte Patienten unter Rifampicin kann eine Ungeboosterte PIs (FPV, NFV, ATV) zeigten ein diskutiert. Es interagiert nicht mit der ART, wird ähnliche Effektivität beider NNRTI-Regime festge- geringeres Interaktionspotential mit IS und waren aber mit Nebenwirkungen wie Depression, Aggres- stellt werden. Eine höhere Abbruchtendenz der gegenüber PI/rs bei post-LTx Patienten leichter ein- sivität, Angst und Suizidalität assoziiert und sollte ART aufgrund von Nebenwirkungen liegt im NVP- mit Vorsicht eingesetzt werden [8,9].
basierenden Therapiearm. Diese Aussagen müssenjedoch noch durch eine langfristige prospektiveStudie bestätigt werden [11].
Keine Dosisanpassung:
Reduzierte Posaconazol-Spiegel unter
Etravirin (TMC125) + Paroxetin
Efavirenz (EFV)
Während verringerte Paroxetin-Spiegel mit FPV/r 10 von 17 gesunden Probanden beendeten die und DRV/r gemessen wurden, fanden Scholler- Studie EFV 400 mg QD + Posaconazol 400 mg BID.
Gyure, et al. nur geringfügig veränderte Spiegel Die EFV-PK blieb von Posaconazol unbeeinflusst, für Paroxetin unter TMC125 800 mg BID. Bei 16 HIV-negativen Probanden erhöhte sich die Paroxe- 50 % sowie Cmax um 45 % im Vergleich zu Posa- conazol allein. Hier stellt sich die Frage, ob Posaco- te sich die Cmin um 13 % vs. Paroxetin 20 mg QD nazol in diesen Konzentrationen wirksam ist [10].
alleine. TMC125 wies keine signifikanten Verände-rungen der PK-Parameter auf. Diese Kombinationwurde gut vertragen und erfordert keine Dosis-anpassung [7].
[5] Venhoff N, Venhoff AC, Jayewardene A, et al. Pharma- cokinetics of Zidovudine and Lamivudine under Oral Uridi- Suizidalität unter Vareniclin (CHAMPIX) Newsletter des [1] Davis, Jr C, Gilliam B, Amoroso A, et al. Lack of Phar- ne Supplementation with NucleomaxX. Abstract P4.1/12.
macokinetic (PK) Interaction of Tenofovir (TDF) and Emtri-citabine (FTC) on Nevirapine (NVP). Abstract P4.1/03.
[6] Guaraldi G, Cocchi S, Ciaffi S, et al. Different Dose [10] Moton A, Ma L, Krishna G, et al. Pharmacokinetics Adjustments of Immunosuppresants (Is) are Necessary (PK) of the Antifungal Triazole Posaconazole (POS) and [2] Davis J, Schöller-Gyüre M, Kakuda TN, et al. An Open, after Initiating Boosted or Unboosted First Protease Inhibi- the NRTI Efavirenz when Coadministered in Healthy Adult Randomized, Two Period, Crossover Study in 2 Cohorts to tors (PIs) Regimen Post-liver Transplantation (LTx). Abstract Investigate the Effect of Steady State TMC125 and the Combination of TMC125/Darunavir/Ritonavir on the Stea- [11] Manosuthi W, Tansuphaswadikul S, Mankatitham W, dy State Pharmacokinetics of Oral Maraviroc in Healthy [7] Schöller-Gyüre M, Kakuda TN, Bollen S, et al. No Phar- et al. Efavirenz-based versus Nevirapine-based Antiretrovi- macokinetic Interaction between TMC125 and Paroxetine ral Therapy among HIV-infected Patients with Tuberculosis in HIV-negative Volunteers. Abstract P4.3/01.
and Receiving Rifampicin. Abstract P7.3/29.
[3] Lescure FX, Poirier JM, Meynard JL, et al. Impact ofDemographic Factors and Tenofovir Coadministrationn on [8] Lavrut T, Garraffo R, Ferrando S, et al. Effect of Tipra- Atazanavir trough Plasma Concentration in HIV Infected navir/ritonavir (TPV/r) Treatment on the Steady-state Phar- PatientsTreated with Boosted Atazanavir. Abstract macokinetics of Bupropion in Healthy Volunteers. Abstract [4] Chiu-YL et al. Ritonavir Pharmacokinetic in Subjects60 Years and Older. Abstract P4.1/07.
Kontakt: Leonie Meemken, Pharmazeutin am ifi-Institut, E-Mail: meemken@ifi-infektiologie.de, Tel.: 0160 / 902 44 100
www.ifi-interaktions-hotline.de

Impressum: ifi-Institut für interdisziplinäre Medizin, Ifi Medizin GmbH
An der Asklepios Klinik St. Georg, Lohmühlenstr. 5, Haus K, 20099 Hamburg
Prof. Dr. A. Plettenberg, Dr. A. Stoehr · Amtsgericht Hamburg HRB 77735
Die angegebenen Informationen wurden nach bestem Wissen zusammengestellt.
Mit freundlicher Unterstützung durch
Das Wissen über die HIV-Therapie befindet sich sehr im Fluss.
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.

Source: http://dahka.de/documents/ifi/ifi_nl_017.pdf

Cipla

November 06, 2012 Financial Results Particulars Qtr Ending Qtr Ending Current Price: STOCK DATA VALUE PARAMETERS Quarterly Performance Robust growth in Sales – Driven by Lexapro Sales, other drivers are intact in near term: Net sales grew by robust 24% YoY to `2145.87 crore for the quarter ended September Latest Bookvalue (cons.) -Unit Curr. 2012 drive

Slide

SPECIFIC COMPLICATIONS DURING RETROPERITONEASCOPIC SURGERY FOR PHEOCHROMOCYTOMA G. Todorov ,St.Toshev, B.Mioljevikj-Miserliovska, R.Miserliovski, Second Surgical Department Department of General Surgery, University Hospital „Alexandrovska”, Sofia, Bulgaria P. Tzaneva Second Surgical Department , Department of Anaesthesiology and Intensive Care, University Hospital „Ale

Copyright © 2010-2014 Drugstore Pdf Search